Geschichte

Der Tennisverein Hilsbach wurde 1981 gegründet. Bei der Gründungsversammlung am 27. März 1981 beschlossen 36 Anwesende den Tennisverein Hilsbach e.V. zu gründen. Der Zweck besteht in der „Ausübung des Tennissports und dazu dienlicher sonstiger sportlicher Ausgleichsbetätigung, sowie der Förderung der Jugend“.
Karl-Heinz Oswald wurde zum 1. Vorstand, Dieter Kesel zum 2. Vorstand gewählt. 1981 wurden 3 Sandplätze  gebaut. Ende 1981 hatte der Verein 62 Mitglieder. 1983 folgte in Eigenleistung der Bau des Vereinsheims. 1987 wurde das Vereinsheim offiziell eingeweiht. 

Schon bald gab es zwei Herren-, eine Damen- und eine Jugendmannschaft. 1988 waren 139 Personen Mitglieder im Verein.
1989 wurde zum ersten Mal das Kraichgau Junioren Turnier ausgerichtet. Initiator dieses Turniers war Lothar Sitzler, der damalige Sportwart und spätere 1. Vorstand.

Im Jahr 2001 feierte der Verein sein 20-jähriges Jubiläum. Erster Vorstand war Jürgen Bloch, Zweiter Vorstand Bernd Stupp.
Der größte sportliche Erfolg war der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die 1. Bezirksklasse in der Saison 1999.

Der Tennisverein Hilsbach feierte 2006 sein 25-jähriges Bestehen.
Die ruhig gelegene Anlage bietet 3 Sandplätze, die von April bis Oktober  bespielbar sind.
Im funktionell eingerichteten Vereinsheim befinden sich die sanitären Anlagen, sowie ein großer Gemeinschaftsraum mit Bar und Kaminofen.

Der Verein beteiligt sich an den Verbandsspielen des BTV mit einer  Herren-  und einer Herren 30 Mannschaft. Außerdem wird aktive, engagierte Jugendarbeit mit  Jugendlichen und Kindern in verschiedenen  Altersklassen  geleistet. Daneben findet sich auch eine große Zahl an Hobbyspielern im Verein, die sich immer Montags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr treffen.